Die Routen in Geschichte, Kunst und Kultur

Badia Tedalda
Nahe am Naturpark Alpe della Luna, entlang der via Romea gelegen, die Pilger, Mönche und Äbte jahrhundertelang bereisten. Der Ort hat sich um einen alten Abteikern entwickelt. Im höher gelegenen alten Kern von Badia befindet sich eine reizvolle kleine Kirche mit drei schönen Della Robbia Terrakottatafeln.

Pieve Santo Stefano
Es ist das alte Sulpitia der Römer. Sitz des Nationalen Tagebucharchivs, Palazzo Comunale, Palazzo Pretorio, Collegiata di Santo Stefano mit schöner Della Robbia Terrakotta.

Sansepolcro
Geburts- und Wirkungstätte von Piero della Francesca und Inspirationsquelle seiner Werke. Renaissance Altstadt, Stadtmuseum, Armbrust-Palio und  Fahnen-Schwingern in September mit Festumzug in historischen Kostümen angelehnt an den Werken von Piero della Francesca.  Biennale der Klöppelspitzen (gerade Jahre), Biennale der Goldschmiedekunst (ungerade Jahre). Berühmte lokale “herzhafte” Küche.

Anghiari
Das mittelalterliche Dorf liegt an einem uralten etruskisch-römischen Kultstätte(Heracles, Fruchtbarkeitsquellen). In einem extra dafür errichteten Museum befindet sich das weltberühmte Fresko von Piero della Francesca "Madonna del Parto" (Madonna der Geburt).

Caprese Michelangelo
Geburtsort von Michelangelo Buonarroti; Michelangelo-Museum mit lebensgroßen Nachbildungen von Werken des Meisters. Im Museum und im Freien sind auch wichtige Sammlungen von zeitgenössischen Bildhauern ausgestellt.

Von Arsicci aus ausserdem, können mit einem Tagesausflug zahlreiche der wichtigsten Kunstorte Mittelitaliens besichtigt werden: Assisi, Gubbio, Todi, Montefalco, Spoleto, Perugia, Arezzo, Cortona, Montepulciano, Firenze. Und auf der Adriatischen Seite: Ravenna, Rimini, Cesenatico, San Marino, Pennabilli, Urbino sowie die Hochburgen von San Leo und Sassocorvaro. Leicht erreichbar sind außerdem die Einsiedeleien von La Verna, Camaldoli und Montecasale Mittelpunkte großer Spiritualität seit dem Mittelalter